Das Online-Angebot der IG Metall Völklingen

Warnstreik bei Johnson Controls Headliner

Die Warnstreiks in der Textilindustrie haben nunmehr auch das Saarland erreicht. Nach drei ergebnislosen Verhandlungsrunden und dem Auslaufen der Friedenspflicht hat die IG Metall Völklingen daher die Belegschaft von Johnson Controls Headliner am 05.03.08 aufgerufen, ihre Arbeit niederzulegen

Die Beschäftigten sind sauer: Nur magere 2,3% für 14 Monate und 1,8% für weitere 10 Monate - Das Arbeitgeberangebot deckt noch nicht einmal die gestiegenen Lebenshaltungskosten. Auch die von den Arbeitgebern in Aussicht gestellte Einmalzahlung stellt sich als Mogelpackung heraus: Es soll im Betrieb darüber verhandelt werden, ob diese Einmalzahlung überhaupt an die Beschäftigten ausgezahlt wird.

Kein Wunder, dass so viele dem Aufruf zum Warnstreik gefolgt sind und ihren Unmut vor dem Werkstor zum Ausdruck gebracht haben.

In seiner Rede forderte Ralf Haas, Gewerkschaftssekretär, die Werkleitung von Johnson Controls auf, dafür zu sorgen, dass von Seiten der Arbeitgeber ein verhandlungsfähiges Angebot auf den Tisch gelegt wird.

Der 2. Bevollmächtigte Guido Lesch machte deutlich, wie die IG Metall in den nächsten Tagen Druck auf das Arbeitgeberlager erzeugen will: Es wird weitere Warnstreiks gerade im Bereich der Automobilzulieferer geben. Fernwirkungen in diese Branche sind dann nicht mehr auszuschließen.

 

Aktuelle Nachrichten
über unseren Newsfeed
 

Newsletter per
Email abonnieren
 

Unsere Videos
auf Youtube
 

Wir sind auch
bei Facebook

Smartphone-App

Link-Tipp

 

Samba Balaawa
Initiative: Respekt - kein Platz für Rassismus
IG Metall Völklingen · Poststraße 33 · 66333 Völklingen