Das Online-Angebot der IG Metall Völklingen

Rente mit 67:

Wie werden die Bundestagsabgeordneten aus unser Region abstimmen?

Die IG Metall Völklingen hat die Bundestagsabgeordneten aus unserer Region angeschrieben und sie gebeten, uns ihre persönliche Position zum Thema "Rente mit 67" mitzuteilen.

Gleichzeitig wollten wir wissen, wie sie sich bei der Abstimmung im Bundestag verhalten werden.

Hier die Antworten!

 

Ich stimme für die Rente mit 67!

Peter Altmaier, CDU

?Mit der Rente mit 67 sichern wir die umlagefinanzierte Altersversorgung und verhindern ein noch stärkeres Absenken der Rentenhöhe. Wir sorgen dafür, dass die solide Finanzierung des Lebensabends nicht auseinander bricht. Dem moderaten Anstieg der Beitragssätze steht eine starke Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung gegenüber: Arbeitnehmer und Betriebe zahlen ab dem 01.01.2007 weniger Beiträge. Die Reform stellt die Rente nachhaltig auf eine solide Grundlage.?

 


Ich stimme für die Rente mit 67!

Annette Hübinger, CDU

Frau Hübinger hat uns leider nicht geantwortet.
Sie hat der Rente mit 67 zugestimmt.


Ich stimme für die Rente mit 67!

Elke Ferner, SPD

?Wir müssen heute die Weichen stellen, um die demografischen Herausforderungen von morgen und übermorgen bewältigen zu können. Die Erhöhung des Renteneintrittsalters auf das vollendete 67. Lebensjahr ist keine ?Herzensangelegenheit? der SPD. Sie geht auf eine Forderung von CDU/CSU zurück, die sich dafür einsetzte, dass diese Regelung in den Koalitionsvertrag aufgenommen wurde.

Die Erhöhung ist aber vertretbar, da die Menschen nicht nur länger leben, sondern eben auch länger gesund, aktiv und leistungsfähig sind.?

>>> der vollständige Text


Ich stimme gegen die Rente mit 67!

Ottmar Schreiner, SPD

?Ich werde im Bundestag gegen die geplante Anhebung des Rentenalters stimmen. Die Erhöhung auf 67 ist unverantwortlich, da es jetzt schon ca. 1,6 Mio. über fünfzigjährige Arbeitslose gibt und eine Besserung nicht in Sicht ist.

Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, besonders jene in stark belastenden Tätigkeiten wie z.B. Schichtarbeit, sind schon vor dem 65. Lebensjahr den beruflichen Anforderungen nicht mehr gewachsen. Für sie läuft die Anhebung des Renteneintrittsalters auf eine weitere Rentenkürzung hinaus.?


Ich stimme gegen die Rente mit 67!

Oskar Lafontaine, DIE LINKE

?Während die Bundesregierung beschließt, das Renteneintrittsalter anzuheben, werden immer mehr ältere Arbeitnehmer arbeitslos und finden keine neue Beschäftigung. Daraus schließen sie logischerweise, dass dies kein Beschluss ist, das Renteneintrittsalter anzuheben, sondern lediglich ein Beschluss ist, die Renten zu kürzen.

Dieser steht im Gegensatz zu all dem, was die großen Koalitionäre den Wählerinnen und Wählern im Wahlkampf versprochen haben.?

>>> der vollständige Text


Ich stimme gegen die Rente mit 67!

Dr. Karl Addicks, FDP

?Die FDP lehnt unter den gegenwärtigen Verhältnissen auf dem Arbeitsmarkt eine Anhebung des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre ab. Eine solche Erhöhung des Renteneintrittsalters hilft solange nicht weiter, als es aufgrund der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt an Arbeitsplätzen für ältere Arbeitnehmer fehlt.?

>>> der vollständige Text

 

 

Aktuelle Nachrichten
über unseren Newsfeed
 

Newsletter per
Email abonnieren
 

Unsere Videos
auf Youtube
 

Wir sind auch
bei Facebook

Smartphone-App

Link-Tipp

 

Samba Balaawa
Initiative: Respekt - kein Platz für Rassismus
IG Metall Völklingen · Poststraße 33 · 66333 Völklingen